Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Pressearchiv 2020

    Pressemitteilungen 1 bis 4 von insgesamt 4

    • 10. Leipziger Tierärztekongress

      15.01.20

      Deutschlands größter Treffpunkt für Tierärzte in Leipzig – Vom 16. bis 18. Januar 2020 begeht der Leipziger Tierärztekongress sein 10. Jubiläum. Die größte Fortbildungsveranstaltung für Veterinärmediziner im deutschsprachigen Raum hat sich seit der Erstauflage 1998 stetig weiterentwickelt. Auch in diesem Jahr stehen die Weichen auf Wachstum. Die Industrieausstellung vetexpo zählt 283 Aussteller, davon 28 in der neuen Career Corner, der 1. Jobmesse für Tierärzte. Veterinärmediziner aus dem gesamten deutschsprachigen Raum werden auf dem Leipziger Messegelände erwartet.

      button arrow
    • 10. Leipziger Tierärztekongress

      15.01.20

      West-Nil-Virus: Gefahr aus den Tropen vor allem für Vögel – Die Klimaerwärmung könnte ein Grund für die zunehmende Verbreitung des sogenannten West-Nil-Virus in Mitteleuropa und neuerdings auch in Deutschland sein. Das aus Afrika stammende Virus befällt vor allem Vögel, die es durch ihre langen Flugstrecken auch in hiesige Gefilde einschleppen. Es wird durch Mücken übertragen und kann bei Menschen und Pferden die Tropenkrankheit West-Nil-Fieber auslösen. Während die Infektion beim Menschen meist harmlos verläuft und nur bei alten und immunschwachen Menschen Fieber, Kopfschmerzen und im schlimmsten Fall eine Gehirnhautentzündung auslösen kann, endet die Erkrankung bei Pferden und Vögeln oft tödlich. Im vergangenen Jahr wurden erstmals in Deutschland Vögel gefunden, die am West-Nil-Virus gestorben sind. Mit diesem aktuellen Thema befasst sich auch der diesjährige Leipziger Tierärztekongress: Am 18. Januar steht dazu ein Vortrag von Dr. Michael Sieg vom Institut für Virologie der Universität Leipzig auf dem Programm.

      button arrow
    • 10. Leipziger Tierärztekongress

      15.01.20

      Der Veterinärmediziner als Anwalt der Tiere und Verbraucherschützer – Das Berufsbild des Tierarztes hat sich in den vergangenen Jahren grundlegend gewandelt. Während er früher ein klassischer Allrounder war, der alle Facetten des tierärztlichen Berufes abgedeckt hat, sind heute eher bestimmte Spezialisierungsrichtungen wie beispielsweise in der Lebensmittelhygiene oder zur Betreuung größerer landwirtschaftlicher Betriebe gefragt. „Heute muss ein Tierarzt unter anderem Fragen des Herdenmanagements beantworten können. Er berät Landwirte auch zu Haltungs- und Fütterungsbedingungen“, sagt Dr. Stephan Koch, Abteilungsleiter im sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, Abteilung Gesundheits- und Veterinärwesen sowie Verbraucherschutz.

      button arrow
    • 10. Leipziger Tierärztekongress

      15.01.20

      Vorbild Humanmedizin: Hightech rettet auch Tierleben – Nicht nur die Tierärzte der Klinik für Kleintiere der Universität Leipzig wissen durch ihre tägliche Arbeit, dass Haustiere heute einen ganz anderen Stellenwert als noch vor 20 Jahren haben. Sie sind häufig ein vollwertiges Familienmitglied, an dem die Herzen der Zweibeiner hängen. Wenn der tierische Gefährte ernsthaft erkrankt, ist das häufig genauso schlimm wie beim Menschen. Die Veterinärmedizin tut mit immer ausgeklügelter Hightech alles dafür, um das Leben der Tiere zu retten. An vorderster Front sind dabei die Tierärztinnen und Tierärzte der Klinik für Kleintiere der Veterinärmedizinischen Fakultät, unter ihnen Prof. Dr. Michaele Alef und Dr. Ingmar Kiefer.

      button arrow
    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2021. Alle Rechte vorbehalten